Brauchst du Hilfe?

Abziehleder | Pastenriemen
Abziehleder | Pastenriemen
Abziehleder | Pastenriemen

Abziehleder | Pastenriemen

Normaler Preis
€30,00
Sonderpreis
€30,00
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Menge muss 1 oder mehr sein

Dieses Produkt ist perfekt für dich, wenn du ein Rasiermesser mit Permanentklinge hast.
Der zweiteilige Abziehriemen für Rasiermesser wird aus kasachischem Rindsleder und robustem Leinenstoff hergestellt. Durch das Abziehen (abledern) des Rasiermessers auf dem Lederriemen vor jeder Rasur wird der Grat der Klinge aufgerichtet. Mit stabilem Befestigungs-Karabiner und Haltegriffen aus Metall für eine sichere Handhabung. Inklusive mineralischer Schleifpaste. Maße: 50 x 6 cm.

Customer Reviews

Based on 41 reviews
80%
(33)
12%
(5)
2%
(1)
5%
(2)
0%
(0)
U
Uli
Gut

Wird mit jeder Benutzung besser. Mein Arburese aus AISI 440C und mein La Fourmie reagieren phantasisch. Zu empfehlen. Geduld!

S
Stefan
Einfach schlecht

Minderwertig,
Ich besitze einige Abziehriemen. (30jahre Rasiermessernutzung)
da wird A Ware verkauft mit tief querlaufenden Narbe.
Das Leder ist sehr dünn das man die Narben nicht mal ausschleifen kann.
Die B Ware hat nur Flecken.

B
Benedikt A.G.
Ein gutes Anfängerleder

Ich hatte schon mal eine Bewertung für das Leder geschrieben als ich noch ein kompletter Anfänger war. Jetzt mit etwas mehr Erfahrung kann ich die Produkte etwas besser beurteilen und muss die Bewertung etwas anpassen.
Das Leder ist ein sehr gutes Anfängerleder. Zu Beginn wird man zwangsläufig viele Fehler machen. Ins Leder schneiden, Macken und Kratzer hinterlassen, das Leder überpflegen und verhunzen, usw. Deshalb sollte man sich am Anfang auf keinen Fall ein sehr kostspieliges Produkt zulegen. Die Preisspanne geht da von unter 10€ für totalen Müll bis über 100€ für Profiartikel.
Mit knapp 30€ liegt das Leder von A.P. Donovan im recht günstigen Bereich. Da das Leder sehr dünn ist, lässt es sich prima in der schicken Verpackung verstauen. Der Nachteil ist aber, dass es schwieriger ist, es plan zu halten. Bei zu viel Zug wölben sich die äußeren Seiten sogar, was dadurch verstärkt wird, dass das Leder am Ende "nur" vernietet statt über die volle Länge genäht ist. Es ist auch ungünstig, dass der Haltering rund statt eckig ist. So sind die Zugkräfte am Leder ungleichmäßig und begünstigen das Wölben. Das Verwenden eines Karabiners zum befestigen ist jedoch super. So kann man je nach Befestigungsmöglichkeit, z.B. eine Türklinke, das Leder einhängen ohne dass es abrutscht.
Ein Pastenriemen lässt sich an sich herstellen. Ich konnte meinen Messern damit auch den letzten Schliff geben und die Schärfe steigern. Allerdings ist das mit dem wachsigen Block ziemlich schwierig und der Belag bröselt schnell wieder herunter, was eine nervige Sauerei ist. Ich verwende jetzt einen Chromoxidriemen, was deutlich besser funktioniert. Dennoch ist es sehr lobenswert, dass A.P. Donovan überhaupt ein Schleifmittel beilegt, was nicht selbstverständlich ist. Eine Pflegepaste liegt hingegen nicht bei. Das ist aber auch kein Problem, da wie beim Abziehen ein Streichen mit der Handfläche und dem Handrücken, also das Verwenden des eigenen Körperfetts, völlig ausreicht.
Schön ist auch, dass ein Leinenriemen integriert ist. Dieser ist aber mit Vorsicht zu genießen. Wenn kleinste Teile des Grats ausfransen oder verbogen sind, können diese damit entfernt werden, was wieder zu mehr Schärfe führt. Tatsächlich kam es vor, dass der Haartest nicht bestanden wurde, es nach dem Leinenriemen aber wieder ging. Es kann aber auch passieren, dass das Leinen noch funktionstüchtige Teile entfernt und das Messer schneller stumpf macht. Und das kam häufiger vor als dass es von Nutzen gewesen wäre. Daher sollte man es wirklich nur bei Bedarf verwenden.
Ich verwende jetzt ein besseres Juchtenleder, dass deutlich dicker und fester ist. Damit ist es viel einfacher, dass Messer plan über das Leder zu führen. Dafür kostet es aber auch das Dreifache und einen Leinenriemen gibt es auch nicht.
Fazit: Für einen Anfänger ist dieses günstige aber gute Leder genau richtig. Fortgeschrittene sollten aber etwas mehr Geld in die Hand nehmen und sich ein gutes Juchtenleder anschaffen. Aber auch mit diesem habe ich meine Messer schön scharf bekommen.

P
Philipp M.
Riemen mit Schönheitsmängeln

Das ist der zweite Riemen, den ich hier gekauft habe. Beide haben Schönheitsmängel, wahrscheinlich Mückenstiche auf dem Leder. Bei Qualitätsware ein Nogo, erst recht bei zwei von zwei. Dieser Riemen ist noch unbenutzt.

C
Christoph M.
Abziehleder

Hallo,
ich habe zwei Abziehleder erworben. Das erste hat eine sehr gute Qualität. Das zweite wies leider Risse und Einkerbungen auf.
Behalten habe ich es trotzdem, da ich dieses als Pastenriemen verwende.
Hier könnte die Endkontrolle vor dem Versand noch verbessert werden.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden was den Service angeht.

Am Leder abledern

Es heißt nicht umsonst „abledern“. Die Klinge wird mit dem Rücken voran an einem Riemen aus Leder gezogen. Ziel der Übung ist es den feien Grat der Schneide auf- und auszurichten. Dieses ca. 1,4mm starke Rindsleder ist dafür bestens geeignet.

A.P. Donovan Abziehriemen
A.P. Donovan Abziehriemen

Fest verankert

Der Riemen ist fest mit der Messingschnalle und einem Drehgelenk vernietet. Du kannst den Karabiner öffnen und in beispielsweise einen fest montierten Wandhaken einklinken.

Fester Halt

Auf der anderen Seite des Riemens ist ein Messingring befestigt. So lässt er sich das Abziehleder perfekt zuerst spannen und dann halten.

A.P. Donovan Abziehriemen
A.P. Donovan Abziehriemen

Entgraten

Wenn der Grat stellenweise ausgefranst und unwiderruflich verbogen ist, kannst du die Klinge am Leinenriemen abziehen. (Das ist die Stoffseite des Riemens.) Der Grat verhakt sich in dem Stoff und wird herausgerissen, was zur einer insgesamt schärferen Schneide führt.

Pastenriemen herstellen

Mit der immer mitgelieferten mineralischer Schleifpaste kannst du dir auch einen Pastenriemen herstellen. Dieser Riemen hat dann (im Gegensatz zum Abziehleder) schleifende Eigenschaften. Wenn z.B. die Klinge stumpfer wird, kannst du versuchen sie am Pastenriemen nachzuschärfen. Auch nach dem Schärfen am Stein ist das Abziehen am Pastenriemen sinnvoll, um der Klinge den letzten Schliff zu geben.

A.P. Donovan Abziehriemen

Gibt es auch als Video

Sowohl das Abledern der Klinge als auch die Herstellung des Pastenriemens behandelt wir in unserer Rasiermesser-Akademie. Melde dich kostenlos an und lerne dies (und vieles mehr) in den Video-Tutorials.

Zu der Rasiermesser-Akademie

Customer Reviews

Based on 41 reviews
80%
(33)
12%
(5)
2%
(1)
5%
(2)
0%
(0)
U
Uli
Gut

Wird mit jeder Benutzung besser. Mein Arburese aus AISI 440C und mein La Fourmie reagieren phantasisch. Zu empfehlen. Geduld!

S
Stefan
Einfach schlecht

Minderwertig,
Ich besitze einige Abziehriemen. (30jahre Rasiermessernutzung)
da wird A Ware verkauft mit tief querlaufenden Narbe.
Das Leder ist sehr dünn das man die Narben nicht mal ausschleifen kann.
Die B Ware hat nur Flecken.

B
Benedikt A.G.
Ein gutes Anfängerleder

Ich hatte schon mal eine Bewertung für das Leder geschrieben als ich noch ein kompletter Anfänger war. Jetzt mit etwas mehr Erfahrung kann ich die Produkte etwas besser beurteilen und muss die Bewertung etwas anpassen.
Das Leder ist ein sehr gutes Anfängerleder. Zu Beginn wird man zwangsläufig viele Fehler machen. Ins Leder schneiden, Macken und Kratzer hinterlassen, das Leder überpflegen und verhunzen, usw. Deshalb sollte man sich am Anfang auf keinen Fall ein sehr kostspieliges Produkt zulegen. Die Preisspanne geht da von unter 10€ für totalen Müll bis über 100€ für Profiartikel.
Mit knapp 30€ liegt das Leder von A.P. Donovan im recht günstigen Bereich. Da das Leder sehr dünn ist, lässt es sich prima in der schicken Verpackung verstauen. Der Nachteil ist aber, dass es schwieriger ist, es plan zu halten. Bei zu viel Zug wölben sich die äußeren Seiten sogar, was dadurch verstärkt wird, dass das Leder am Ende "nur" vernietet statt über die volle Länge genäht ist. Es ist auch ungünstig, dass der Haltering rund statt eckig ist. So sind die Zugkräfte am Leder ungleichmäßig und begünstigen das Wölben. Das Verwenden eines Karabiners zum befestigen ist jedoch super. So kann man je nach Befestigungsmöglichkeit, z.B. eine Türklinke, das Leder einhängen ohne dass es abrutscht.
Ein Pastenriemen lässt sich an sich herstellen. Ich konnte meinen Messern damit auch den letzten Schliff geben und die Schärfe steigern. Allerdings ist das mit dem wachsigen Block ziemlich schwierig und der Belag bröselt schnell wieder herunter, was eine nervige Sauerei ist. Ich verwende jetzt einen Chromoxidriemen, was deutlich besser funktioniert. Dennoch ist es sehr lobenswert, dass A.P. Donovan überhaupt ein Schleifmittel beilegt, was nicht selbstverständlich ist. Eine Pflegepaste liegt hingegen nicht bei. Das ist aber auch kein Problem, da wie beim Abziehen ein Streichen mit der Handfläche und dem Handrücken, also das Verwenden des eigenen Körperfetts, völlig ausreicht.
Schön ist auch, dass ein Leinenriemen integriert ist. Dieser ist aber mit Vorsicht zu genießen. Wenn kleinste Teile des Grats ausfransen oder verbogen sind, können diese damit entfernt werden, was wieder zu mehr Schärfe führt. Tatsächlich kam es vor, dass der Haartest nicht bestanden wurde, es nach dem Leinenriemen aber wieder ging. Es kann aber auch passieren, dass das Leinen noch funktionstüchtige Teile entfernt und das Messer schneller stumpf macht. Und das kam häufiger vor als dass es von Nutzen gewesen wäre. Daher sollte man es wirklich nur bei Bedarf verwenden.
Ich verwende jetzt ein besseres Juchtenleder, dass deutlich dicker und fester ist. Damit ist es viel einfacher, dass Messer plan über das Leder zu führen. Dafür kostet es aber auch das Dreifache und einen Leinenriemen gibt es auch nicht.
Fazit: Für einen Anfänger ist dieses günstige aber gute Leder genau richtig. Fortgeschrittene sollten aber etwas mehr Geld in die Hand nehmen und sich ein gutes Juchtenleder anschaffen. Aber auch mit diesem habe ich meine Messer schön scharf bekommen.

P
Philipp M.
Riemen mit Schönheitsmängeln

Das ist der zweite Riemen, den ich hier gekauft habe. Beide haben Schönheitsmängel, wahrscheinlich Mückenstiche auf dem Leder. Bei Qualitätsware ein Nogo, erst recht bei zwei von zwei. Dieser Riemen ist noch unbenutzt.

C
Christoph M.
Abziehleder

Hallo,
ich habe zwei Abziehleder erworben. Das erste hat eine sehr gute Qualität. Das zweite wies leider Risse und Einkerbungen auf.
Behalten habe ich es trotzdem, da ich dieses als Pastenriemen verwende.
Hier könnte die Endkontrolle vor dem Versand noch verbessert werden.
Ansonsten bin ich sehr zufrieden was den Service angeht.